Presse


KEVI stuhl

mit Akira Minagawa-Polsterung

Der stapelbare KEVI Stuhl, der in Eiche, Walnuss, Schwarz und Weiß erhältlich ist, schmückt sich jetzt mit Bezügen in attraktiven Farben, die von dem Japaner Akira Minagawa für Kvadrat entworfen wurden.

Der KEVI Stuhl wurde 1958 von Jørgen Rasmussen entworfen und nach beinahe 60 Jahren auf den Rädern haben Jørgen Rasmussen und Engelbrechts beschlossen, es wäre an der Zeit, dem Stuhl neue Beine zu geben.  Die Produktreihe eignet sich jetzt für das Home Office wie für das Wohnzimmer und mit den neuen Farben ist es einfacher denn je, einen Stil zu wählen, der sich perfekt in die heimische Inneneinrichtung einfügt.

KEVI 2060 & KEVI 2070

Die ersten Entwürfe für den KEVI mit vier Beinen lagen mehrere Jahre lang auf dem Schreibtisch des Architekten Jørgen Rasmussen, bis er sich entschied, den Entwurf zu Ende zu führen. Es hat eine Weile gedauert, den vierbeinigen KEVI zu perfektionieren, zumal Rasmussen dem Originaldesign treu bleiben und zugleich etwas schaffen wollte, das seinen hohen Ansprüchen an Funktionalität, Design und Beständigkeit entsprach.

 

„Der KEVI Stuhl ist seit fast 60 Jahren auf den Rädern, deshalb dachten wir, es wäre ein guter Zeitpunkt, die Produktfamilie mit zwei vierbeinigen Varianten zu erweitern – eine mit einem Stahlgestell und, mein persönlicher Favorit, KEVI mit Holzbeinen“, sagt Architekt Jørgen Rasmussen.

 

„Wir freuen uns sehr über den neuen Stuhl. KEVI ist ein Klassiker – viele kennen ihn aus ihrer Kindheit – und mit der neuen, stapelbaren Variante erreicht die Produktreihe ein neues Niveau. Stimmen Sie den Stuhl auf einen monochromen Look ab, oder fügen Sie, für eine sanftere Stimmung, gepolsterte Sitzflächen und Rückenlehnen hinzu“, so der Vorschlag von Morten Engelbrecht, Design Director bei Engelbrechts.